MCC Logo

Online-Schulung

Sicherer Umgang mit Diisocyanaten

Unternehmen müssen ihre Beschäftigten nachweislich bis zum 24. August 2023 schulen. Diese Schulungspflicht ist im Rahmen der europäischen REACH Verordnung verbindlich vorgeschrieben.

MCC bietet Ihnen am 16.8. und 22.8.2023 diese Schulung einmalig zu einem exklusiven Preis an! Mit Abschluss erhalten Teilnehmende ein Zerifikat als Nachweis.

Zusammenfassung und Hintergrund

Verwendungsverbot für nicht geschulte Arbeitnehmende!

Vom 24. August 2023 an dürfen Arbeitnehmer nur noch mit Diisocyanaten hantieren, sofern sie angemessene Schulungen durchlaufen haben. Betriebe, die solche Stoffe/Produkte verwenden, sind verpflichtet, die entsprechenden Schulungen vor diesem Stichtag zu arrangieren. Diese Vorgabe wird durch die Verordnung (EU) 2020/1149 festgelegt. Zudem müssen die Arbeitnehmer alle fünf Jahre eine erneute Diisocyanat-Schulung absolvieren. Der Umfang der Schulung hängt vom Gefahrenpotential am Arbeitsplatz ab.

MCC bietet Ihnen und Ihren Mitarbeitenden zum einmaligen Vorzugspreis von 24,90 € pro Teilnehmenden diese Schulungsmaßnahme am 16. August und 22. August 2023 an.

Melden Sie sich jetzt an! Nur 24,90 € pro Teilnehmer – Schulung: Sicherer Umgang mit Diisocyanaten und sichern Sie sich Ihr Zertifikat.

Termin 1: Mittwoch, 16. August 2023 von 10 Uhr - 12 Uhr
Termin 2: Dienstag, 22. August 2023 von 14 Uhr - 16 Uhr

Was sind Diisocyanate und warum diese Schulungspflicht?

Diisocyanate (Strukturformel O=C=N-R-N=C=O) sind aktive, chemische Elemente, die zur Produktion einer umfangreichen Palette von Polyurethanprodukten eingesetzt werden, z. B. in Montageschäumen, Dichtungen, Klebstoffen, Beschichtungen und Lacken. Betroffene Sektoren beinhalten viele selbständige Handwerksunternehmen im Bauwesen und Kfz-Bereich (Lackierer), die häufig sogenannte 2-Komponenten Reaktionssysteme nutzen. Die neue EU-weite Vorschrift betrifft nicht nur Arbeitnehmer, sondern auch Selbstständige. Eine Diisocyanat-Belastung z. B. als Aerosol in Sprühanwendungen kann zu berufsbedingtem Asthma führen. Wird die Diagnose berufsbedingtes Asthma festgestellt, kann dies für die Betroffenen bedeuten, dass sie ihren Beruf nicht mehr ausüben dürfen. Die Anzahl der anerkannten Berufskrankheiten[2] in Deutschland ist über die Jahre nahezu konstant geblieben. Daher scheint der derzeitige Arbeitsschutz in Deutschland und Europa trotz eines vorhandenen nationalen Arbeitsplatzgrenzwerts als Schutz vor Berufsasthma ungenügend. Das Verhalten am Arbeitsplatz ist entscheidend für einen sicheren Umgang mit Diisocyanaten. Die Effektivität von Schulungs- und Trainingsmaßnahmen wurde durch Studien in anderen europäischen Staaten bestätigt.

[2] BK 1315: Atemwegserkrankung durch Isocyanate und BK 5101: Hauterkrankungen

Schulungsinhalte:

Was sind Diisocyanate
Was sind Diisocyanate
Was sind Diisocyanate
Risiken und Sicherer Umgang
Risiken und Sicherer Umgang
Risiken und Sicherer Umgang
Schutzmaßnahmen
Schutzmaßnahmen
Schutzmaßnahmen
Reinigung und Entsorgung
Reinigung und Entsorgung
Reinigung und Entsorgung
Abschluss Quiz
Abschluss Quiz
Abschluss Quiz
Zertifikat Preview
Zertifikat Preview
Zertifikat Preview
Erhalte ich eine Teilnahmebescheinigung oder ein Teilnahmezertifikat?
Wieviel kostet die Teilnahme an der Schulung?
Muss ich meine Daten angeben, um dieses Angebot nutzen zu können?
Wofür werden meine Daten genutzt?

Erfüllen Sie die Vorgabe der EU-Verordnung 2020/114 und melden Sie sich jetzt zum Online-Training an!
Nur 24,90 € pro Teilnehmer, Abschlusszertifikat inklusive!

Termin 1: Mittwoch, 16. August 2023 von 10 Uhr - 12 Uhr
Termin 2: Dienstag, 22. August 2023 von 14 Uhr - 16 Uhr